Einfach Gin
Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei.

Nürburgring Dry Gin

Gin de Cologne verlässt seine Kölner Grenzen und trifft auf die Eifel, genauer: auf den Nürburgring, bekannt als "Grüne Hölle", die jedem Rennsportfreund Freudentränen in die Augen treibt. Aus der Kooperation heraus hat Abbass Khatami, der kreative Kopf hinter Gin de Cologne, mit Genehmigung des Nürburgring einen Gin entwickelt, den es in den Läden rund um die Eifel, aber auch bei jedem Rennen ab 2022 sowie auf der Internetseite der Kölner gibt. Natürlich steckt in der Entwicklung  die DNA des Gin de Cologne, der Hinweis "aus dem Hause Gin de Cologne" ist unübersehbar auf dem Etikett. Als Botanicals gesellen sich für diesen Gin Basilikum, Rosmarin und Thymian dazu.

Beim Öffnen steigt einem dieses Kräutertrio in die Nase, zusammen mit Wacholder. Der erste Schluck pur spiegelt diesen Geschmack. Dabei ist er mild wie der Gin de Cologne und auch hier hielt sich Khatami an seine Maxime, einen "everybody's darling" ohne viel Schnickschnack zu produzieren. Man denkt zwar beim Nürburgring an Gummi, Kerosin und heiß gefahrene Bremsen, der Gin bildet dazu einen schönen, frischen Gegenpol. Geschmacklich bin ich eher in der Provence als am Nürburgring, stehen doch die Botanicals für die Kräuter der Provence. Mit einem Tonic kommt mehr Zitrusfrische dazu, die mediterrane Leichtigkeit erhöht sich mit zunehmender Tonicmenge, ideal im Verhältnis 1:2 oder 1:3. Der Gin ist übrigens erst frisch auf dem Markt - und das erste Batch ist schon fast ausverkauft. Spätestens bei einem Rennen am Nürburgring sollte man eine Kostprobe wagen - es lohnt sich!

Alkoholgehalt: 42,0 %

Farbe: klar

Botanicals: Rosmarin, Basilikum, Thymian (u.a.)

Flasche: 0,5 l, Preis 39,90 Euro

Website: Nürburgring Dry Gin

Urteil:  5/5

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos