Einfach Gin
Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei.

Zwanzig10 Gin by Max Kindel

Diesen Gin habe ich beim Surfen über die unzähligen Posts entdeckt. Die Selbstbeschreibung: "Wo andere über Zitrusnoten und dominanten Wacholder reden, hast du hier feinsten Eukalyptus und Bergamotte in der Nase" hat mich neugierig gemacht. Und tatsächlich, schon beim Öffnen riecht er frisch und die beiden genannten Botanicals sind die wichtigsten Aromenlieferanten. Schon pur rollt er mild über die Zunge und in die Kehle, wirkt frisch und leicht fruchtig, einen Effekt, den das Tonic noch weiter befördert. In meinem Fall war es Thomas Henry, der Macher empfiehlt auch das mediterrane Tonic von Fever-Tree, also schön mild, um den Gin nicht zu überdecken.

Der Macher heißt Maximilian Uwe Kindel und steht auch mit seinem Namen für den Gin: Zwanzig10 gin by Maximilian Kindel, so der vollständige Name auf dem Etikett. Feinschmecker kennen vielleicht diesen Namen, da er sich in Berlin zwei Sterne erkocht hat und seine Erfahrung auch auf einen Gin übertragen wollte.  Seine Kochleidenschaft war auch Namensgeber: Die 20 steht für die Basisgewürze, die zehn für seine Lieblingsbotanicals, mit denen er auch kocht. Das Ergebnis: Ein herrlich frischer Gin in einer tollen Flasche, der im Winter nach Sommer schmeckt und an lauen Sommerabenden noch besser zu genießen sein dürfte als jetzt im März.

Alkoholgehalt: 42,0 %

Farbe: klar

Botanicals: Bergamotte, Eukalyptus, Grapefruit, Kubeben-Pfeffer (u.a.)

Flasche: 0,5 l, Preis 34,90 Euro

Website:  Zwanzig10 Gin

Meine Wertung: 5/5

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos