Einfach Gin
Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei.

Niemand Dry Gin

Seine Heimat ist Hannover, seine Geschichte beginnt 2015, dahinter stecken zwei Freunde, Sebastian Maria Otto und Torben Paradiek, die mit dem Slogan "Niemand ist wie Du" und dem Gin auf den Markt kamen, nachdem die erste Idee schon 2008 aufkeimte, als die beiden eine Galerie für junge Kunst eröffneten. Holz trifft Blume, umschreiben die beiden Macher ihren Gin, was an den Botanicals liegt. Apfel, Ingwer, Koriander, Lavendel, Pinienkerne, Rosmarin, Sandelholz, Vanille, Wacholder und Zimt sind drin und er liegt auf der eher floralen Seite der Gins. Das soll auch das Etikett und die Flaschengestaltung spiegeln, man erkennt in dem Muster kleine Blüten, das alles schön retro gehalten.

Beim Öffnen dominiert der Lavendel, der vom Apfel leicht untermalt wird, ehe auch der Wacholder durchkommt. Pur legt sich auch der Lavendel auf die Zunge, ehe der Apfel und die Pinienkerne ihre Aromen verbreiten, allerdings kräftig vom Alkohol gepowert. Im Abgang verabschieden  sich die floralen Elemente und geben dem Rosmarin Raum, währenddessen stets das Sandelholz permanent präsent ist. Wie üblich sorgt mein Standard-Tonic Thomas Henry dafür, dass die Alkoholschärfe völlig verschwindet. Die floralen Elemente gewinnen an Kraft dazu und balancieren tatsächlich Blume und Holz, aber auch den Rosmarin schön aus. Es heißt oft, er polarisiert, ich glaube, man muss sich diesem Gin eher behutsam nähern und ihm eine Chance geben. Wer einen kräftigen Kräuter-Gin liebt, sollte hier aber die Finger von lassen, wer auf floral steht, bekommt, was er/sie mag!

Alkoholgehalt: 46 %

Farbe: klar

Botanicals: Apfel, Ingwer, Koriander, Lavendel, Pinienkerne, Rosmarin, Sandelholz, Vanille, Wacholder und Zimt

Flasche: 0,5 l, Preis 36,99 Euro

Website: Niemand Dry Gin

Meine Wertung: 4/5

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos