Einfach Gin
Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei.

The Duke Wanderlust Gin

Immer nur das gleiche zu machen, wird irgendwann langweilig, auch beim Destillieren. Wie alle Brennereien in der Erfolgsspur hat auch the Duke Destillery sein Portfolio weiterentwickelt und mit dem Wanderlust Gin einen weiteren Munich Dry Gin seiner Produktpalette zugeteilt. Die wichtigsten Bestandteile des ursprünglichen Gins, also Wacholder, Koriander und Pomeranze,ergänzten die Münchner (okay, sind wir jetzt mal genau: in Aschheim vor München, seit die Destillerie aus Schwabing in den Vorort gezogen ist) weiter mit Botanicals aus dem Alpenvorland. Edelweiß, Himbeere, Kornblume, Klatschmohn, Arnikablüte und Rosenblüteverleihen dem Wanderlust eine frische Note.

Unter den 20 Botanicals kommt als exotischer Gast noch die Kakaobohne hinzu, aber die bisherigen Botanicals verleihen dem Gin aus der Apothekerflasche einen floral-fruchtigen Charakter. Das ist auch auf dem Etikett erkennbar, das die Botanicals schön bunt abbildet. Außerdem haben die Destillateure, die den Wanderlust zum zehnjährigen Jubiläum der Destillerie kreierten, den Alkoholgehalt auf 47 Prozent eingepegelt. Das ist kräftig, aber auch wie beim Original kommt er schön mild rüber. Und wer sich über den Namen wundert: Er soll für die Wanderlust und Heimatliebe stehen - und so die Botanicals symbolisieren, die man auf einer Wanderung in den Voralpen sammeln kann.

Alkoholgehalt: 47,0 %

Farbe: klar

Botanicals: Anisblüte, Edelweiß, Himbeere, Hopfenblüten, Klatschmohn, Kornblume, Rosenblüte (u.a.)

Flasche: 0,7 l, Preis 37,90 Euro

Website: The Duke Munich Dry Gin

Urteil:  5/5

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos