Einfach Gin
Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei.

Cruxland Gin

Ein weiterer Gin aus Südafrika, den ich beim Stöbern im Duty Free entdeckt hatte. Infused with Kalahari Trüffel steht drauf, seitdem weiß ich, dass in der Wüste auch Trüffel gedeihen. Auch weitere südafrikanische Botanicals wie Roibusch-Blätter oder Honigbusch sind mit drin, neun sind es insgesamt. Grundlage ist Alkohol aus Weintrauben, was auch den Geschmack beeinflusst. Zudem ist die Flasche edel aufgemacht. Der Flaschenhals trägt eine Ledermanschette mit einer Lasche, die man über den Verschluss zieht und an einem Druckknopf festmacht. Obendrein steckt er in einem Pappkarton.

 Der Geschmack ist gewöhnungsbedürftig und definitiv ein Gin für Winterabende. Nach dem Öffnen rieche ich Wacholder, den Weinalkohol, ehe sich Kräuteraromen nachschleichen. Geschmacklich dominiert der Wacholder gefolgt vom Alkohol, gepaart mit Roibusch und schwachem Trüffel. Nach dem ersten Tasting hatte ich eine pelzige Zunge, beim zweiten Versuch passte es. Dieser Gin dürfte polarisieren, wie ich an mir selbst feststellte. An manchen Tagen ging er gar nicht, an anderen war er genau richtig. Er ist auf jeden Fall eine ungewöhnliche und gewöhnungsbedürftige Kombination.

Alkoholgehalt: 43,0 %

Farbe: klar

Botanicals: Kalahari-Trüffel, Roibusch, Honigbusch, Koriander, Limonen, Mandeln (u.a.)

Flasche: 1,0 l, Preis ca. 30 Euro

Website: Cruxland Gin

Urteil:  3/5

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos