Einfach Gin
Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei.

Sets Gin + Glas - top oder flop? 19.02.2021

Wenn Sonderangebote nicht mehr reichen oder etwas besonders edel daher kommen soll, verpackt man sein Produkt am besten hübsch und gibt noch einen Goodie oben drauf. Mit einem dieser Kaufimpulse bekommt man mich fast immer: Wenn ein Glas des jeweiligen Herstellers beim Gin mit dabei ist. Am liebsten sogar zwei Gläser im Set, weil man Gin gerne in Gesellschaft genießt.

Für mich hat das zwei Gründe. Zum ersten finde ich es schön, wenn das Glas zum Inhalt passt. Spötter mögen einwenden, dass man noch für zusätzliche Reklame bezahlen muss, aber ich glaube auch nicht, dass diese auf ihrer Kleidung die Markenlogos überkleben. Außerdem gilt das Preisargument nur bedingt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Sets im Angebot auch nicht mehr kosten als nur die Flasche selbst. Wichtiger aber ist für mich der zweite Grund: Als Kunde bekommt man eine Idee, wie sich der Hersteller selbst den Genuss seines Gins vorstellt.

Daher sammeln sich auch schnell reichlich unterschiedliche Formen, Farben und Gläser im Schrank an, auch wenn dies gerade bei den großen Ballongläsern zu einer gewissen Platzknappheit führen kann, wenn man den Setkauf übertreibt. Aber allein schon die leicht unterschiedlich geformten Ballongläser machen was daher, die Farbgestaltung von Boden, Stil oder Glas sorgen für schöne Blickpunkte. Sich mit schönen Trinkgefäßen - es gibt diese Zugaben als Glas, Becher oder Tasse - zuprosten, das hat was.  In dem Sinne: Maßhalten und ... 

Eine ginvolle Woche!

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos