Einfach Gin
Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei.

Blackriver Gin

Die Geschichte klingt bekannt: Freunde wollen einen Gin schaffen und richten sich nach den eigenen Geschmacksnerven. Das gilt auch für die beiden Freunde Christian Ehrhardt und Christian-Dominik Hurth aus dem Saarland, die nach ihrer Rückkehr aus Stuttgart in ihre Heimat sich an die Arbeit machten. Beraten von Wolfgang Maffert, dem Edelbrand-Sommelier der saarländischen Genussbrennerei Monter, entwickelten die beiden einen Gin aus bio-zertifizierten Zutaten, zu denen Lavendel, Spitzwegerich, Rosmarin, Apfelminze, Himbeeren, Heidelbeeren und Zitronenschalen zählen. Das Ziel war es, einen Gin in der Balance zwischen Kräutern und Frucht zu schaffen. Und mit dem Partner hatten die beiden auch schon gleich ihre Brennerei, die zu den renommierten Destillen zählt. Den Familienbetrieb Monter gibt es seit 1846.

Nach dem Ziehen des Korkens nimmt die Nase zunächst intensiv Lavendel und Wacholder mit einem Hauch Alkohol wahr. Im  Glas entfalten auch der Rosmarin, die Zitronenschalen und Beeren ihre Aromen. Pur zeigt sich der Gin wunderbar mild und liefert eine Mischung aus Lavendel, Heidelbeeren und Zitrus mit Wacholder an den Gaumen, ehe im Nachklang Rosmarin und ein Minzgruß folgen. Ein Tonic hilft mit seinen Citrusaromen, zunächst die Kräuterseite zu betonen und legt den Rosmarin nach vorn, ehe sich ein schönes Zusammenspiel aus Beeren, Zitronen und floralen Aromen ergibt. Sehr komplex, bei dem es Spaß macht, den einzelnen Aromen schön nachzuspüren. Der Gin ist genau meine Kragenweite und hat sich mit dem ersten Glas einen Spitzenplatz unter meinen Lieblingsgins erorbert - klasse!

Alkoholgehalt: 44,0 %

Farbe: blass bläulich/rosa

Botanicals: Apfelminze, Heidelbeeren, Himbeeren, Lavendel, Rosmarin, Spitzwegerich, Zitronenschalen (u.a.)

Flasche: 0,5 l, Preis 39,95 Euro

Website: Blackriver Gin

Meine Wertung: 5/5

 

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos