Einfach Gin
Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei.

Avva Scottish Gin

Aus der Whisky-Region kommen nicht nur besagte Lebenstropfen, sondern auch exzellente Gins. Hier haben wir ein Beispiel von der Speyside: Avva Scottish Gin entsteht in der Stadt Elgin, die für ihre Kathedrale berühmt ist. Der Gin, der sich selbst den Zusatz "Divne Craft Gin" gibt, wird aus elf Botanicals  in einer Kupferdestille per Aromakörbchen, was während der Destillierung im Dampf hängt, produziert. Wie üblich, hat die Kupferdestille der Moray Distillery auch einen Namen, Jessie-Jean, benannt nach den Großmüttern der Distillerin Jill Brown, die einst Likör produzierten. Der Name Avva selbst stammt aus dem Indischen und ist ein respektvoller Ausdruck für Großmutter. Zu den Botanicals zählen Minze, Löwenzahn, Brennnessel, Vogelbeere und Rotklee, die aus der Region selbst stammen, die wiederum mit den Klassikern Wacholder, Koriandersamen, Zitrusschalen und Angelikawurzel zusammengebracht werden.

Beim Öffnen kommt sanfter Wacholder mit floralen Anleihen vom roten Klee und dem Löwenzahn, dazu leicht Zitrone.  Pur verkostet gewinnt der Wacholder, ehe sich eine Mischung aus Löwenzahn, Zitrus und Vogelbeere auf der Zunge bemerkbar macht, zusammen mit dem Alkohol. Ein Tonic bringt Löwenzahn und Klee weiter nach vorne, der Alkohol und der Wacholder rücken in den Hintergrund und lassen auch noch Vogelbeere durch. Zum Schluss grüßt die Minze. Ein schöner Gin, der schlicht und komplex zugleich ist!

Alkoholgehalt: 43,0 %

Farbe: klar

Botanicals: Angelikawurzel, Brennnessel,  Koriander, Löwenzahn, Minze, Orangenschale, roter Klee, Vogelbeere (u.a.)

Flasche: 0,5 l, Preis 39,90 Euro

Website: Avva Scottish Gin

Urteil: 5/5

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos