Einfach Gin
Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei.

Citadelle Gin

Genießen Sie diesen Gin als Gin Tonic am besten zu einer Platte Austern. Dieser Tipp kann nur von Franzosen stammen, aber keine Angst, der Gin schmeckt auch ohne die Muschelplatte. Der Citadelle Gin entstand 1996, als Gründer Alexandre Gabriel die Idee hatte, einen modernen französischen Gin zu kreieren. 19 Botanicals finden sich in diesem Gin, der Wacholder dafür stammt vom Château de Bonbonnet in Ars, wo der Gin auch hergestellt wird. Als weitere Botanicals finden unter anderem Eingang: Zitronen- und Orangenschalen für die Fruchtigkeit, Kubeben-Pfeffer für die Schärfe, Veilchen für florale Einschläge, aber auch Muskat und Zimt.

Beim Öffnen strömt der Wacholder direkt mit Südfrüchten und einer Kräutermixtur in die Nase.  Auch die pure Verkostung legt den Mix aus Wacholder, Gewürzen und Zitrusfrüchte auf die Zunge, bei der kurzfristig das Veilchen aufblitzt und dann an die kräftigeren Gewürze wieder übergibt. Die 44 Prozent Alkohol federn das Aromenpaket ab. Ein Tonic hilft, die Alkoholschärfe auszulöschen und lässt vor allem Raum für die Südfrüchte. Wer lange nachspürt, kann Kräuter im Nachgang erleben. Ein wirklich angenehmer, erfrischender Gin, der schöne Sommerabende angenehm unterstützt.

Alkoholgehalt: 44,0 %

Farbe: klar

Botanicals: Zitronen- und Orangenschalen, Mandeln, Muskat, Zimt, Kubeben-Pfeffer, Veilchen (u.a.)

Flasche: 0,7 l, Preis ab 18,90 Euro

Website: Citadelle Gin

Urteil: 5/5

 
 
 
E-Mail
Karte
Infos